Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    Lillian
    Lillian ist offline
    Avatar von Lillian
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    • Thüringen
    Beiträge
    147
    Punkte
    115
    Bedankt
    13
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 3
    Nach den vielen Buchempfehlungen und der Diskussion ob Kinder noch die klassische Jugendliteratur lesen, bin ich jetzt neugierig, was ihr als Kinder denn so gelesen habt!

    Wenn ich mal so nachdenke, kommt da einiges zusammen. Natürlich habe ich jede Menge Märchen gelesen (Grimm, 1001 Nacht, Volksmärchen aus aller Herren Länder), typische Kinderbücher wie Pipi Langstrumpf, Pumuckl, Das doppelte Lottchen, Emil und die Detektive, Das fliegende Klassenzimmer und alles von Enid Blyton, was ich in die Finger bekommen habe...
    Aber meine Lieblingskinderbücher sind wahrscheinlich nicht so bekannt (oder irre ich mich): "Nimmerklug im Knirpsenland" und "Nimmerklug in Sonnenstadt" von Nikolai Nossow sowie "Der Zauberer der Smaragdenstadt" und dessen Folgebände von Alexander Wolkow.

    Außerdem war ich ein begeisterter Karl-May-Leser.

  2. #2
    Faulander
    Faulander ist offline
    Avatar von Faulander
    Der mit der Zunge

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Graz/Wien
    Beiträge
    1.532
    Punkte
    740
    Bedankt
    203
    eReader
    Too many to count! ;)
    Ich habe viele Klassiker gelesen, da wir eine gut bestückte Kirchenbibliothek hatten. Also so Dinge wie

    Der Graf von Monte Christo
    Alles von Jules Verne
    Robinson Crusoe
    Die Schatzinsel
    Die 5 Freunde
    Lederstrumpf

    Mein Lieblingskinderbuch dürfte aber "Wir Kinder aus Bulerbü" gewesen sein, zusammen mit "Brav sein ist schwer" und "Schlimm sein ist auch kein Vergnügen".
    .o0o. Es kann nur einen geben! .o0o.

  3. #3
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    383
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Ich habe alle Bücher von Astrid Lindgren und Ennid Blyton geliebt, natürlich "Die ???" und als ich jünger war "Die kleine Hexe" und "Das kleine Gespenst", manchmal auch was von Erich Kästner.
    Später kamen sämtliche Bücher über Pferde, Ponys und Reiten dazu, da war vor allem der Schneider Verlag bei mir stark vertreten
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  4. #4
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    383
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von Faulander Beitrag anzeigen
    Mein Lieblingskinderbuch dürfte aber "Wir Kinder aus Bulerbü" gewesen sein, zusammen mit "Brav sein ist schwer" und "Schlimm sein ist auch kein Vergnügen".
    Ich will ja jetzt nicht persönlich werden, aber gerade die beiden letzten Titel passen irgendwie sehr gut zu Deinem Profil und was man so von Dir gehört hat ... warst Du das mit den Heuschrecken?
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  5. #5
    _oktalix
    _oktalix ist offline
    Avatar von _oktalix
    ...

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • NRW
    Beiträge
    2.123
    Punkte
    541
    Bedankt
    203
    Lange ist es her ... mal intensiv nachdenken

    Ja, Märchen waren dabei! Dann auch:
    Pipi Langstruppf
    Pinocchio
    Das doppelte Lottchen
    Das fliegende Klassenzimmer
    Das kleine Gespenst
    Urmel
    Heidi
    Winnetou
    Viele Grüße Frau _oktalix

  6. #6
    Minigini
    Minigini ist offline
    Avatar von Minigini
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    971
    Punkte
    875
    Bedankt
    381
    eReader
    pocketbook touch lux; Kobo Aura H2O
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Ich habe alle Bücher von Astrid Lindgren und Ennid Blyton geliebt, natürlich "Die ???" und als ich jünger war "Die kleine Hexe" und "Das kleine Gespenst", manchmal auch was von Erich Kästner.
    Später kamen sämtliche Bücher über Pferde, Ponys und Reiten dazu, da war vor allem der Schneider Verlag bei mir stark vertreten
    Pferdebücher waren bei mir auch immer stark vertreten. Die "Bille und Zottel"-Serie habe ich unzählige Male gelesen.
    Der kleine Wassermann, das Kleine Gespenst und Die Kleine Hexe von Ottfried Preußler mochte ich auch sehr gerne. (und natürlich den Räuber Hotzenplotz).
    Die fünf Freunde habe ich mehr als Kassetten gehört denn gelesen.
    Da das Nesthäkchen im Fernsehen lief, habe ich auch die Bücher gelesen.
    Da ich fast wöchentlich in der Bibliothek war, kamen auch einige unbekannte Bücher hinzu.
    Später las ich dann Bücher wie Robinson Crusoe, Georg Orwell und "Schöne neue Welt"
    Da ich nicht zu lesen aufhören konnte, wenn mich ein Buch stark gefesselt hat, habe ich ein paar Jahre lang während der Schulzeit sehr wenig gelesen - ich hätte sonst nämlich aufs Lernen verzichtet
    Ach ja, habe ich schon die Pferdebücher erwähnt?

  7. #7
    Faulander
    Faulander ist offline
    Avatar von Faulander
    Der mit der Zunge

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Graz/Wien
    Beiträge
    1.532
    Punkte
    740
    Bedankt
    203
    eReader
    Too many to count! ;)
    Zitat Zitat von passionelibro Beitrag anzeigen
    Ich will ja jetzt nicht persönlich werden, aber gerade die beiden letzten Titel passen irgendwie sehr gut zu Deinem Profil und was man so von Dir gehört hat ... warst Du das mit den Heuschrecken?
    och, kein Problem. Ja, ich war das mit den Heuschrecken. Und wirklich verändert habe ich mich auch nicht!
    .o0o. Es kann nur einen geben! .o0o.

  8. #8
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.883
    Punkte
    3.793
    Bedankt
    1872
    eReader
    Kobo Aura H2O, Smartphone: Huawei Mate 9
    Gebrüder Grimm
    Hans Christian Andersen
    Bestimmt noch einige Märchen-Autoren, die mir jetzt nicht einfallen
    Erich Kästner (u.a. Das doppelte Lottchen, Das fliegende Klassenzimmer)
    Carlo Collodi (Pinocchio)
    Dodie Smith (101 Dalmatiner)
    Enid Blyton (Hanni & Nanni, Fünf Freunde, Abenteuer-Reihe und noch ein paar andere)
    Edgar Rice Burroughs (als Kind war ich mal Tarzan-Fan)
    Astrid Lindgren (Pipi habe ich eine Zeitlang schwer beneidet)
    Robinson Crusoe
    James Fenimore Cooper
    Karl May
    Jules Verne (nicht alles, aber etliche Bücher)
    Theodor Storm
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.

  9. #9
    Mrs_Biene
    Mrs_Biene ist offline
    Avatar von Mrs_Biene
    Profi

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • aus dem schönen Hessen
    Beiträge
    374
    Punkte
    148
    Bedankt
    49
    eReader
    Tolino Vision 2 - Kobo H2O
    Ok. Ich oute mich jetzt mal...

    Als anfänglicher Teenager habe ich doch tatsächlich Hanni und Nanni und sowas gelesen.
    Ich fands total gut und als mir vor ein paar Tagen die Bücher in die Hände gefallen sind war ich total entsetzt nach dem Durchblättern. Heute würde ich die nicht mehr lesen.

    Was sonst gut war und ich auch heute noch gut finde sind die 3 ???.
    Ein Tag ohne ein Lachen ist ein verlorener Tag

  10. #10
    ekelpaket
    ekelpaket ist offline
    Avatar von ekelpaket
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Saarland
    Beiträge
    1.540
    Punkte
    571
    Bedankt
    245
    eReader
    Paperwhite 2 - Kobo Aura H2O - Google Nexus 7
    Zitat Zitat von Mrs_Biene Beitrag anzeigen
    Ok. Ich oute mich jetzt mal...

    Als anfänglicher Teenager habe ich doch tatsächlich Hanni und Nanni und sowas gelesen.
    Ich fands total gut und als mir vor ein paar Tagen die Bücher in die Hände gefallen sind war ich total entsetzt nach dem Durchblättern. Heute würde ich die nicht mehr lesen.

    Was sonst gut war und ich auch heute noch gut finde sind die 3 ???.
    Hehe, ich oute mich mal mit. Hanny und Nanny habe ich geliebt und der Trotzkopf durfte natürlich auch nicht fehlen.
    Vorher natürlich die ganzen Märchenbücher und die Salamander Bücher.

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil

  11. #11
    JulesWDD
    JulesWDD ist offline
    Avatar von JulesWDD
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    • Dresden
    Beiträge
    4.319
    Punkte
    695
    Bedankt
    642
    eReader
    SONY PRS T1 black, Kindle PW2 (2013), Kobo Glo, Pocketbook Touch Lux 2, Kobo Aura H2O
    Karl May
    griechische Sagen
    römische Sagen
    Erich Kästner
    Jules Verne
    Ottfried Preußler
    Astrid Lindgren
    vieles zum Thema Indianer und Wilder Westen
    später dann auch viel Bert Brecht, Shakespeare
    etc
    etc

  12. #12
    littlePanda
    littlePanda ist offline
    Avatar von littlePanda
    Bücherjunkie

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • Österreich
    Beiträge
    453
    Punkte
    452
    Bedankt
    210
    eReader
    Kindle Oasis, Tolino Vision 4 HD, Kobo Aura H2O
    Hanni und Nanni habe ich auch gerne gelesen, dann noch Sagen und Märchenbücher, Jules Verne habe ich verschlungen.
    An Mark Brands konnte ich auch nicht vorbei gehen und noch viele andere, die mir jetzt nicht einfallen

  13. #13
    Krimimimi
    Krimimimi ist offline
    Avatar von Krimimimi
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Deutschland, NRW
    Beiträge
    3.585
    Punkte
    692
    Bedankt
    807
    eReader
    Kobo Aura H2O, Pocketbook Touch Lux 2
    Enid Blyton: Hanni und Nanni, Dolly
    Astrid Lindgren
    später: Jules Verne

  14. #14
    Ruesch
    Ruesch ist offline
    Avatar von Ruesch
    Anfänger

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Bad Hall / Oberösterreich
    Beiträge
    38
    Punkte
    38
    Bedankt
    20
    eReader
    PB touch lux 2
    Neben den erwähnten Klassikern von Blyton wie Rätsel um... oder die Abenteuer Reihe waren es Sagen, Karl May, Jules Verne, Robinson, Schatzinsel, usw. noch nicht erwähnt wurden Memed mein Falke (Yasar Kemal) oder als Schüler z.B. Christiane F. .

    In der Schule sind dann als Jugendlicher noch ein paar Klassiker dazu gekommen z.B. Schimmelreiter, Romeo und Julia, etc. was mir immer rechten Spaß gemacht hat, weil es viele nicht mehr gebräuchliche Wörter und Redewendungen gegeben hat die einfach Schön waren und immer noch sind.

    Rüdiger

  15. #15
    BettinaHM
    BettinaHM ist offline
    Avatar von BettinaHM
    Profi

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Hamburg
    Beiträge
    312
    Punkte
    332
    Bedankt
    101
    eReader
    Tolino Shine, Tolino Vision
    Meine Kindheits-Lesebücher unterscheiden sich gar nicht so sehr von den bisher genannten, auch ich habe Karl May, Jules Verne, Märchen ( vor allem Hauff) und Sagen sowie die Klassiker wie Lindgren, Preußler, Kästner verschlungen. Noch nicht genannt wurde eine Reihe von Herbert Kranz, die mich sehr beeindruckt hatte und die es, wie ich jetzt gesehen habe, inzwischen auch als ebooks gibt:
    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    Auch die Titel von Alberta Rommel und Käthe von Roeder-Gnadeberg habe ich verschlungen, hier wurden oft Mädchenschicksale mit historischem Hintergrund verknüpft

  16. #16
    kleinerhobbit
    kleinerhobbit ist offline
    Avatar von kleinerhobbit
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Worms am Rhein
    Beiträge
    818
    Punkte
    413
    Bedankt
    117
    eReader
    Sony PRS-650, Kindle Paperwhite 1, Kobo H2O
    Ich habe als Kind gerne gelesen,

    Die Schreckensteinbücher von Hassenkamp
    TKKG von Wolf
    Die Funk Füchse von Greif
    Die drei ???

    Und ich habe schon früh meine Begeisterung für die John Sinclair Hefte entdeckt

  17. #17
    ekelpaket
    ekelpaket ist offline
    Avatar von ekelpaket
    Experte

    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    • Saarland
    Beiträge
    1.540
    Punkte
    571
    Bedankt
    245
    eReader
    Paperwhite 2 - Kobo Aura H2O - Google Nexus 7
    Zitat Zitat von kleinerhobbit Beitrag anzeigen
    Ich habe als Kind gerne gelesen,

    Die Schreckensteinbücher von Hassenkamp
    TKKG von Wolf
    Die Funk Füchse von Greif
    Die drei ???

    Und ich habe schon früh meine Begeisterung für die John Sinclair Hefte entdeckt
    Die John Sinclair hat mein Papa immer gelesen, die habe ich mir dann natürlich auch immer gegrabscht

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil

  18. #18
    Lillian
    Lillian ist offline
    Avatar von Lillian
    Routinier

    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    • Thüringen
    Beiträge
    147
    Punkte
    115
    Bedankt
    13
    eReader
    Pocketbook Touch Lux 3
    Mit John Sinclair hatte ich nicht so viel am Hut, aber zum Thema Heftchen fallen mir die "Abrafaxe" ein - mein Onkel hat die "Mosaik" gesammelt! Da habe ich mich als Kind durchgeschmökert, wann immer ich mal wieder mit Angina zu Hause lag (und das kam jedes Jahr mindestens 2 Mal vor).

  19. #19
    BettinaHM
    BettinaHM ist offline
    Avatar von BettinaHM
    Profi

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Hamburg
    Beiträge
    312
    Punkte
    332
    Bedankt
    101
    eReader
    Tolino Shine, Tolino Vision
    Im " sternchen", der Kinderbeilage der Illustrierten " Stern" erschienen früher " die Abenteuer der schwarzen Hand" von Hans Jürgen Press, später gab es im Ravensburger Verlag auch Bücher dazu, die ich sehr gern gelesen habe. Bei diesen Geschichten handelte es sich um Krimirätsel, bei denen man als Leser immer selbst mitraten konnte und die Lösung sich meistens in den zur Geschichte gehörenden Bildern verbarg. Inzwischen setzt Julian Press, der Sohn, dieses Format fort, ebenfalls mit Wimelbildern und Ratekrimi.
    Ganz toll fand ich auch die Ratekrimis von Wolfgang Ecke oder die Kinderkrimis von Jo Pestum.

  20. #20
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Ich habe als Kind ja diverse Serien von Enid Blyton rauf und runter gelesen. Neben den 5 Freunden fand ich die Schwarze Sieben, die "Rätsel um"-Serie und Dolly ganz toll.
    Noch lieber mochte ich aber fast "Trixie Belden" von Juli Campbell. Da habe ich in den letzten Jahren mal begonnen, die nochmal auf Englisch zu lesen und war einigermaßen schockiert, wie verkürzt und verändert die deutsche Übersetzung ist (es fehlen etliche Szenen und der Schauplatz wurde von den USA nach Deutschland verlegt, was oft zu seltsamen Widersprüchen führt, die mich schon als Kind irritiert haben).

    Es gibt außerdem kaum ein Buch, das mich mehr beeindruckt hat als Lindgrens "Brüder Löwenherz". Ich habe das von einer Bekannten geschenkt bekommen, nachdem mein Vater gestorben war (damals war ich 8 Jahre alt) und ich habe das Buch damals, als ich bei der letzten Seite angekommen war, sofort nochmal von vorn begonnen. Wie oft ich es seither gelesen habe ... keine Ahnung. Unzählige Male auf jeden Fall und auch jetzt greife ich immer noch gern dazu.

    Es wundert mich ja, dass zwei Bücher, die mich auch sehr beeindruckt haben, hier noch gar nicht genannt wurden (oder ich hab es übersehen): "Die rote Zora" und "Krabat". Die habe ich auch unzählige Male verschlungen und finde sie noch immer gut, während ich einige Serien von Enid Blyton jetzt selbst mit nostalgischem Blick kaum noch lesen kann.

  21. #21
    Nene
    Nene ist offline
    Avatar von Nene
    Interessent

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • NRW
    Beiträge
    90
    Punkte
    91
    Bedankt
    45
    eReader
    Bookeen Cybook Muse Frontlight, Pocketbook Touch 622
    Mein erstes "richtiges" Buch war Eine Woche voller Samstage von Paul Maar und die Folgebände (damals gab es insgesamt 4).
    Die Enid Blyton "Mädchenbücher" hab ich auch verschlungen. Bei Hanni und Nanni hat mich die Inkonsistenz der deutschen Folgebände früher schon gestört.. Dolly war da besser gelöst, ich war soo begeistert, dass sie erwachsen wird, sich verliebt, es ein Klassentreffen gab etc.
    Später gab es dann die ersten Jugend Fantasy Geschichten wie die Alanna-Reihe von Tamora Pierce und natürlich Harry Potter.
    Danach setzte meine Manga-Phase ein, und ich hab lange nur sehr wenige Romane gelesen.

    Ein Kinderbuch für Leser unter 10 hätte ich gerne eher entdeckt: Das große Buch vom Räuber Grapsch von Gudrun Pausewang hat mich auch als Jugendliche total begeistert, obwohl ich da schon lange aus dem Zielgruppenalter raus war

  22. #22
    Binabik
    Binabik ist offline
    Avatar von Binabik
    Anfänger

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Niedersachsen Friesland
    Beiträge
    46
    Punkte
    47
    Bedankt
    21
    eReader
    Kobo Aura H2O Pocketbook Sense Tolino Tab 8 Sony PRS-T1
    Im Grunde genommen wurde hier schon sehr viel von dem genannt, was ich auch als Kind gelesen habe. Die klassischen Märchenbücher, Enid Blyton, Ottfried Preußler, Pitje Puck und allgemein viel vom Schneider-Verlag.

    Allerdings sind mir auch einige Bücher besonders in Erinnerung geblieben. Beim fliegenden Klassenzimmer habe ich Rotz und Wasser geheult Im Urlaub mit meinen Eltern habe ich mir auf Sylt von Cooper Lederstrumpf und Der letzte Mohikaner gekauft. Als Uncas starb, habe ich sooooo sehr mitgelitten...

    Danach habe ich alles an Indianer-Geschichten gelesen, was mir in die Finger kam. Karl May habe ich allerdings erst später gelesen, dafür liefen die Schallplatten in Dauerschleife

    Meine Grundschullehrerin hat mir mal Momo ausgeliehen, da konnte ich allerdings damals nicht viel mit anfangen
    Valar Morghulis

  23. #23
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.415
    Punkte
    636
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Nene Beitrag anzeigen
    Später gab es dann die ersten Jugend Fantasy Geschichten wie die Alanna-Reihe von Tamora Pierce
    Die habe ich auch sehr geliebt!

    Kennst Du die Dhana-Reihe auch?

  24. #24
    feivel
    feivel ist offline
    Avatar von feivel
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    667
    Punkte
    226
    Bedankt
    139
    eReader
    Kindle Keyboard 3G; Kindle 4; Kindle Paperwhite 2
    Ich hab irgendwie alles gelesen.

    Gerne natürlich Klassiker wie Jules Verne, oder die Schatzinsel.

    Die Unendliche Geschichte war mein absolutes Lieblingsbuch.
    Von Wolfgang Hohlbein fand ich auch noch "Der Greif" und "Spiegelwelt" ganz großartig.

    später dann gabs dann Sachen wie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"


    Absoluter Fan war ich als Kind von den Gespenster Geschichten Comics.

  25. #25
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.175
    Punkte
    2.442
    Bedankt
    2550
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Neben den üblichen Büchern (Karl May, Schatzinsel, Robinson Crusoe, Jerry Cotton, Perry Rhodan ...) habe ich wahrer Begeisterung in der Kinderbibel von Anne de Vries gelesen. Vielleicht ein Grund mit, warum meine Älteste Pastorin geworden ist.
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  26. #26
    feivel
    feivel ist offline
    Avatar von feivel
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    667
    Punkte
    226
    Bedankt
    139
    eReader
    Kindle Keyboard 3G; Kindle 4; Kindle Paperwhite 2
    Du hast natürlich völlig Recht. Krabat finde ich heute noch toll. Empfinde es aber noch nicht mal mehr als Kinderbuch.

    Enyd Blyton....ich hab das auch gelesen..vieles denke ich fällt mir erst wieder ein, wenns jemand anderes nennt.
    Natürlich hab ich auch die ganzen Astrid Lindgren Bücher gelesen.

    Begeistert war ich damals auch vom Kurier des Zaren, wobei ich heute nicht mehr wiedergeben kann, wie denn die Geschichte war.

  27. #27
    Nene
    Nene ist offline
    Avatar von Nene
    Interessent

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • NRW
    Beiträge
    90
    Punkte
    91
    Bedankt
    45
    eReader
    Bookeen Cybook Muse Frontlight, Pocketbook Touch 622
    Zitat Zitat von Rys Beitrag anzeigen
    Die habe ich auch sehr geliebt!

    Kennst Du die Dhana-Reihe auch?
    Nein, die kenne ich (noch) nicht! Habe ich da was verpasst?
    Ich habe damals nach den Alanna Büchern die His Dark Materials Trilogie von Philipp Pullmann gelesen und bin daran verzweifelt, das war mir damals einfach zu hoch Mit 16 habe ich sie dann nochmal gelesen und war schwer begeistert!

  28. #28
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.415
    Punkte
    636
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von Nene Beitrag anzeigen
    Nein, die kenne ich (noch) nicht! Habe ich da was verpasst?
    Sind auch von Tamora Pierce (bin mir allerdings nicht sicher ob sie zeitlich vor oder nach Alanna angesiedelt sind)

    Mir haben sie ziemlich gut gefallen
    Ist aber auch schon ein ganzes Weilchen her, dass ich sie gelesen habe.

  29. #29
    Neyasha
    Neyasha ist offline
    Avatar von Neyasha
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    • Wien
    Beiträge
    229
    Punkte
    230
    Bedankt
    99
    eReader
    Kobo Glo HD
    Zitat Zitat von feivel Beitrag anzeigen
    Du hast natürlich völlig Recht. Krabat finde ich heute noch toll. Empfinde es aber noch nicht mal mehr als Kinderbuch.
    Stimmt, das ist dann doch eher ein Jugendbuch. Ich weiß auch noch, dass es mir beim allerersten Lesen (da war ich wohl 10 Jahre alt) zu gruselig war. So richtig toll fand ich es dann erst ein wenig später.

    Eine Autorin, die ich als Kind auch sehr mochte, ist Christine Nöstlinger. Ich habe etliche Bücher von ihr gelesen und vor allem "Maikäfer flieg" kannte ich stellenweise fast auswendig.

    Hach ja, jetzt hätte ich gerade Lust, das alles nochmal zu lesen ...

  30. #30
    Bookwormy
    Bookwormy ist offline
    Avatar von Bookwormy
    Interessent

    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    97
    Punkte
    99
    Bedankt
    11
    eReader
    Sony PRS-T3 in rot <3
    Oh, ein schönes Thema.

    Als Kind habe ich sehr viel gelesen (sogar mehr als jetzt... damals hatte man noch Zeit... wobei 'damals' auch gar nicht so lange her ist ^^) So viel, dass ich mich gar nicht an alles erinnere.
    In der Grundschule hab ich mit Büchern aus der Reihe "Leselöwen" gelesen. Wir hatten so eine Schulbücherei und da hab ich glaub ich nach und nach alle dort vorhandenen Leselöwen gelesen.
    In der 5. oder 6. Klasse hab ich Märchenmond gelesen (ebenfalls aus der dortigen Schulbücherei geliehen). Ich erinner mich deshalb so genau dadran, da ich einige Bücher mit meinen Eltern zusammen gelesen habe. Jeder ein Kapitel reihum. Das war immer schön, weil man nicht nur selbst liest oder nur vorgelesen bekommt, sondern beides hat und jeder hat eben seine eigenen Betonungen etc.
    Von Cornelia Funke hab ich die Tintenwelt-Trilogie gelesen und Der Herr der Diebe.
    Dann natürlich Harry Potter.
    Ich hab als Kind auch unglaublich gerne die drei ??? bzw. die drei ??? Kids gelesen. Und andere Kinderkrimis und wollte Detektiv werden

    Und wie gesagt ganz viele andere Bücher an die ich mich teilweise nicht erinnere. Später hab ich viel Fantasy gelesen, was ich auch immer noch tue und Jugendbücher mag ich in der Regel fast lieber als Erwachsenenromane (aber ich bin ja auch erst 20 ) Den Ernst des Lebens hat man den ganzen Tag ja schon, dann kann man beim Lesen auch ein bisschen in andere Welten fliehen.

    Viele Grüße,
    Bookwormy

  31. #31
    R.Bote
    R.Bote ist offline
    Avatar von R.Bote
    Buchschaffender

    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    • NRW
    Beiträge
    60
    Punkte
    63
    Bedankt
    16
    Da kann ich mich einigen anschließen:
    - Enid Blyton: Fünf Freunde, Geheimnis um..., Die Insel der Abenteuer und Folgebände
    - TKKG
    - ???
    - Schreckenstein
    - Kästner, Lindgren
    und viele, viele andere...
    Untaten eines Schreibtischtäters von A - Z: http://www.rene-bote.jimdo.de

  32. #32
    Minerva
    Minerva ist offline
    Avatar von Minerva
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Hessen
    Beiträge
    562
    Punkte
    563
    Bedankt
    309
    eReader
    Kobo Aura H2O (2x), tolino Vision 4 HD, Kobo Glo HD und Pocketbook Touch Lux 3 für unterwegs
    Fünf Freunde - ja, damit hab ich auch viele tolle Lesestunden verbracht!

    Ansonsten waren so bekannte Namen wie Karl May, Ottfried Preußler und Agatha Christie noch wichtige Begleiter meiner Kindheit und Jugend, deren Bücher gefielen mir richtig gut und ich sollte sie auch mal wieder lesen, glaube ich.

    Bereits seit jeher war ich eine absolute Leseratte und habe so viele Bücher verschlungen, dass ich mich - in Kombination mit einem grauenhaften Namensgedächtnis - im Gegensatz zu den Inhalten an sonst praktisch keine Titel und Personen mehr erinnern kann

  33. #33
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    153
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    Minerva - da gehts dir wie mir, mein Namensgedächtnis lässt mich da auch im Stich, aber die meisten hier genannten Titel hab ich auch gelesen. Meine Eltern haben mich alles lesen lassen was sie hatten (und das war viel und Querbeet von Grimms Märchen bis Robert Musil), und aus der Bibliothek bin ich monatlich mit der Maximalzahl raus - ich glaub ich durfte 8 Bücher.
    Das waren noch Zeiten ... heute freu ich mich schon, wenn ich so 2 im Monat schaffe.
    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  34. #34
    Minerva
    Minerva ist offline
    Avatar von Minerva
    Profi

    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    • Hessen
    Beiträge
    562
    Punkte
    563
    Bedankt
    309
    eReader
    Kobo Aura H2O (2x), tolino Vision 4 HD, Kobo Glo HD und Pocketbook Touch Lux 3 für unterwegs
    Lesefreiheit hatte ich auch und wurde da ebenfalls von meinen Eltern unterstützt, das finde ich gut, denn die Begeisterung fürs Lesen hat bis heute gehalten. Mir persönlich ist das viel wert, denn das ist einfach eine ganz wichtige Sache und ich bin froh, in meinem Interesse an diesem so bedeutenden Hobby richtig gut unterstützt worden zu sein.

    Zitat Zitat von farbgrafik Beitrag anzeigen
    Minerva - da gehts dir wie mir, mein Namensgedächtnis lässt mich da auch im Stich, aber die meisten hier genannten Titel hab ich auch gelesen.
    Das beruhigt mich ungemein, mit diesem Problem net allein zu sein!