"Die Brückenbauer " ist eine faszinierende, abenteuerliche, fesselnde und wunderbar erzählte Geschichte. Jan Guillou hat perfekt seine Hauptfiguren mit der Story verknüpft und dadurch eine sehr schöne Familiensaga geschaffen .
Es war mein erstes Buch von Jan Guillou und mich sprach vor allem die Thematik an. Der flüssige, leichte und dabei spannende Schreibstil überzeugte mich . Ich fand die Geschichte der drei Brüder, die erst alles gemeinsam machten, und sich in alle Winde verstreuten ,sehr gut umgesetzt.
Oft hatte ich das Gefühl einen Geschichtsroman zu lesen , was der Geschichte aber wirklich gut tat.Ich konnte mir die Schauplätze fast bildlich vorstellen ,was an dem lebendigen Schreibstil lag.
Jan Guillou hat für mich ein spannendes und glaubwürdiges Buch über das beginnende 20. Jahrhundert geschrieben. Es hat mich sowohl nach Afrika, als auch in den hohen Norden entführt.
Teil 2 und 3 stehen schon auf meiner unendlichen Wunschliste.


[Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
ISBN: [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


Als ihr Vater vom Fischfang nicht zurückkehrt, werden Lauritz, Oscar und Sverre zu Halbwaisen. Sie sind noch Kinder, trotzdem schickt ihre Mutter sie zu einer Lehre fort in die Stadt. Die drei Jungen nehmen ihr Schicksal klaglos an. Mehr noch. Begierig und gelehrig saugen sie das Wissen in sich auf. Zwanzig Jahre später beenden sie ihr Studium mit Auszeichnung. Aus den drei Fischerjungen sind die besten Brückenbauer des Landes geworden. Doch nur einer scheint seine Bestimmung zu finden.