Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    Jazzjunkee
    Jazzjunkee ist offline
    Avatar von Jazzjunkee
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    227
    Punkte
    231
    Bedankt
    109
    Immer wieder wurde darüber diskutiert und spekuliert, ob Amazon in den stationären Buchhandel einsteigen könnte. Diese Diskussion hat sich seit heute erledigt. Amazon hat an seinem Heimatstandort eine Buchhandlung eröffnet, ganz ohne Kooperationspartner...

    Siehe [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]


    Ich sehe natürlich hier und da die Vorteile einer stationären "Amazon Books" Buchhandlung und auch sonst.. aber ganz ehrlich, ich würde keine solche Buchhandlung in meiner Gegend sehen wollen... Aber selbst wenn, Amazon könnte hierzulande mit Amazon Books seinen Preisvorteil kaum ausspielen (anders natürlich in den USA)

  2. #2
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    383
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Sicherlich würde es Amazon in Deutschland mit der Buchpreisbindung keinen wirtschaftlichen Vorteil bringen, aber vielleicht eine Aufpolierung des Images. Kombiniert mit der Möglichkeit, sämtliche andere Artikel dort bestellen zu lassen ...

    Aber das ist wahrscheinlich Utopie.

    Weiß eigentlich jemand, wie das Warenhaus von Amazon läuft? Das ist ja jetzt auch schon eine Weile geöffnet, oder nicht?
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  3. #3
    JulesWDD
    JulesWDD ist offline
    Avatar von JulesWDD
    Experte

    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    • Dresden
    Beiträge
    4.319
    Punkte
    695
    Bedankt
    642
    eReader
    SONY PRS T1 black, Kindle PW2 (2013), Kobo Glo, Pocketbook Touch Lux 2, Kobo Aura H2O
    Ich benötige eine stationäre Amazon Buchhandlung nicht. Vor meinem geistigen Auge sind diverse Thalia Filialen, aber auch Huggendubbel Geschäfte, die ja vom Angebot und vor allem von der Präsentation mit einer klassischen Buchhandlung wenig gemein haben. Stapelweise (Pseudo) Bestseller, nach meinem Verständnis ziemlich viel Ramschware. Mich interessiert es - vergleiche das Bild vom Amazon Laden - bei meiner Kaufentscheidung für ein Buch überhaupt nicht, welche Anzahl von Sternen oder sonstigen Bildchen vergeben wurde. Mein letzter Besuch in einer Thalia Filiale endete beispielsweise damit, dass die Fachverkäuferin überfordert war, mir bestimmte Bücher via Katalog herauszusuchen. Ich habe das dann abgebrochen und selbst von zuhause via Amazon bestellt.
    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“
    Thanks hamlok, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  4. #4
    hamlok
    hamlok ist offline
    Avatar von hamlok
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.547
    Punkte
    1.333
    Bedankt
    853
    eReader
    Kobo, Tolino, Kindle, Pocketbook, Sony
    Ob das allgemein für Amazon in Deutschland interessant ist, hängt davon ab, inwieweit der lokale Buchhandel überhaupt noch erfolgreich ist. Alle beklagen sich zwar, aber wie das konkret aussieht, weiß ich nicht.

    Für mich als Kunde sehe ich darin nicht so einen Vorteil, da bin ich ganz bei Jules WDD. In den Buchhandlungen der großen Ketten liegen ohnehin meist die gleichen Bücher herum. Bei Amazon würden es dann noch zusätzlich die Amazon-Crossing-Titel geben, die ich aber bisher auch nicht besonders interessant fand. Das Bestellen Vorort ist eher umständlich, wobei ich die umgekehrte Vorgehensweise Bestellen im Internet, Abholung bei Thalia auch schon genutzt habe.

    Ich bin nicht ohne Grund schon lange bei Amazon Kunde. Ich bestelle gerne im Internet, der lokale Buchhandel hat mich bis auf Antiquariate oder spezielle Fachbuchhandlungen seit Jahren nicht mehr interessiert. Ich geh zwar immer mal durch, aber mehr so aus Interesse, was diese dort verkaufen und wie es präsentiert wird oder eben auf der Suche nach Geschenken. Ich selber bevorzuge halt ebooks.
    Thanks JulesWDD, Martina Schein hat/haben sich bedankt

  5. #5
    Tmshopser
    Tmshopser ist offline
    Avatar von Tmshopser
    Profi

    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    • Bayern
    Beiträge
    461
    Punkte
    303
    Bedankt
    196
    eReader
    Icarus Illumina Skoobe Edition; Nook Color; Blackberry Z30, Samsung Galaxy Tab 2 10.1
    Der deutsche Markt unterscheidet sich doch erheblich vom Amerikanischen. Amazon würde wahrscheinlich aufgrund der Vielfalt der Anbieter bei uns mit einem Ladengeschäft kein Bein auf den Boden bekommen.
    Darüber hinaus wird ein ganz bestimmter Kundenkreis ausgewählt. Nicht umsonst ist der Laden im Universitäts-Viertel von Seattle.

    Wir erleben bei uns in Deutschland einen Wandel dem sich die Buchhändler nicht entziehen können.
    Bei Osiander oder der Mayerschen kann ich durchaus ähnlich agieren wie bei Amazon.
    Jedenfalls ist man auf dem besten Weg zu einer vernünftigen Alternative zu Amazon.
    Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens.

  6. #6
    Jazzjunkee
    Jazzjunkee ist offline
    Avatar von Jazzjunkee
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    227
    Punkte
    231
    Bedankt
    109
    Zitat Zitat von JulesWDD Beitrag anzeigen
    letzter Besuch in einer Thalia Filiale endete beispielsweise damit, dass die Fachverkäuferin überfordert war, mir bestimmte Bücher via Katalog herauszusuchen. Ich habe das dann abgebrochen und selbst von zuhause via Amazon bestellt.
    Das ist schade. Nicht ich, sondern meine Schwester hat das auch schon erleben dürfen. Ich bin mir sicher, das liegt einfach daran, dass der Mutterkonzern des Öfteren gar keine qualifizierte Fachleute einstellen, sondern häufig Quereinsteiger, deren Vertrag dann maximal einmal verlängert wird und dann wiederholt sich das ganze mit neuen, ausgetauschten Personal von vorne... Das ist eigentlich auch der Grund, weshalb ich dort bislang kein Kunde bin mit einer einzigen Ausnahme als ich mal dringend eine bestimmte Gesetzes-Sammlung benötigte (die gab es nur dort vorrätig)

    Zitat Zitat von Tmshopser Beitrag anzeigen
    Der deutsche Markt unterscheidet sich doch erheblich vom Amerikanischen. Amazon würde wahrscheinlich aufgrund der Vielfalt der Anbieter bei uns mit einem Ladengeschäft kein Bein auf den Boden bekommen.
    Darüber hinaus wird ein ganz bestimmter Kundenkreis ausgewählt. Nicht umsonst ist der Laden im Universitäts-Viertel von Seattle.
    Ich denke auch, dass ein Einstieg ins Ladengeschäft hierzulande zumindest nicht so leicht umzusetzen wäre. Bei den Bücher ist der Preisvorteil ohnehin nicht gegeben mit Ausnahme bei englischsprachigen Büchern, bei einem Preisvergleich mit Müller in Sachen DVDs und Blu-rays ziehen sie häufig ebenfalls den Kürzeren... Bliebe sooo viel nicht mehr übrig

    Zitat Zitat von Tmshopser Beitrag anzeigen
    Bei Osiander oder der Mayerschen kann ich durchaus ähnlich agieren wie bei Amazon.
    Jedenfalls ist man auf dem besten Weg zu einer vernünftigen Alternative zu Amazon.
    Inwiefern kann man bei Osiander oder der Mayerschen ähnlich agieren wie bei Amazon?
    Thanks JulesWDD hat/haben sich bedankt

  7. #7
    Tmshopser
    Tmshopser ist offline
    Avatar von Tmshopser
    Profi

    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    • Bayern
    Beiträge
    461
    Punkte
    303
    Bedankt
    196
    eReader
    Icarus Illumina Skoobe Edition; Nook Color; Blackberry Z30, Samsung Galaxy Tab 2 10.1
    Zitat Zitat von Jazzjunkee Beitrag anzeigen
    ...
    Inwiefern kann man bei Osiander oder der Mayerschen ähnlich agieren wie bei Amazon?
    Ich gehe auf die Webseite, suche das Buch, bestelle es und erhalte es versandkostenfrei innerhalb Deutschlands geliefert.
    Bei eBooks verhält es sich auch ähnlich, zwar nur in der Tolinoumgebung aber immerhin. Heraussuchen, bestellen und es kommt beim Synchronisierern auf meinen Ereader bzw Tolino-App. Eine Cloudumgebung gibt es auch.
    Je älter man wird, desto mehr schätzt man die Kunst des konstruktiven Schweigens.

  8. #8
    Jazzjunkee
    Jazzjunkee ist offline
    Avatar von Jazzjunkee
    Routinier

    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    227
    Punkte
    231
    Bedankt
    109
    Ahhh so war das gemeint.. Amazon auf der einen Seite und die Tolino Gang auf der anderen

  9. #9
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    383
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Zitat Zitat von Jazzjunkee Beitrag anzeigen
    Das ist schade. Nicht ich, sondern meine Schwester hat das auch schon erleben dürfen. Ich bin mir sicher, das liegt einfach daran, dass der Mutterkonzern des Öfteren gar keine qualifizierte Fachleute einstellen, sondern häufig Quereinsteiger, deren Vertrag dann maximal einmal verlängert wird und dann wiederholt sich das ganze mit neuen, ausgetauschten Personal von vorne... Das ist eigentlich auch der Grund, weshalb ich dort bislang kein Kunde bin mit einer einzigen Ausnahme als ich mal dringend eine bestimmte Gesetzes-Sammlung benötigte (die gab es nur dort vorrätig)
    Tja, so geht es bei den "Ketten", dort werden einfach Verkäufer in Zeitarbeit oder eben mit befristeten Verträgen eingestellt. Aber leider auch in den kleinen Buchhandlungen mittlerweile. Dort wo ich arbeite, gibt es 3 Vollzeitkräfte, von denen nur 2 ausgebildete Buchhändlerinnen sind, und 4 Aushilfen, von denen eine Buchhändlerin ist, eine Rentnerin (sehr belesen) und eine Studentin sowie meine Wenigkeit, Quereinsteigerin, aber Absolventin des Fernlehrgangs Grundlagen des Buchhandels (immerhin 18 Monate Theorie und etwas Praxis - hätte ich mehr Praxis, dürfte ich auch die IHK-Prüfung machen).
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  10. #10
    passionelibro
    passionelibro ist offline
    Avatar von passionelibro
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    • Stuttgart
    Beiträge
    1.808
    Punkte
    810
    Bedankt
    383
    eReader
    Kobo Aura und kindle basic
    Auf jeden Fall werden die Gerüchte konkreter, siehe

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]

    und

    [Bitte einloggen oder registrieren um Links zu sehen.]
    Ich liebe Bücher und das Lesen

  11. #11
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    653
    Punkte
    657
    Bedankt
    643
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Ich gehe auf die Webseite, suche das Buch, bestelle es und erhalte es versandkostenfrei innerhalb Deutschlands geliefert.
    Bei eBooks verhält es sich auch ähnlich, zwar nur in der Tolinoumgebung aber immerhin. Heraussuchen, bestellen und es kommt beim Synchronisierern auf meinen Ereader bzw Tolino-App. Eine Cloudumgebung gibt es auch.
    aber was es bei Osiander, diesem ansonsten sehr sympathischen Händler leider nicht gibt, ist die Möglichkeit per Paypal zu bezahlen.
    Geändert von PeterHadTrapp (07.12.15 um 16:01 Uhr)
    everybody´s got a hungry heart