Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    626
    Punkte
    630
    Bedankt
    624
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Hallo Leute,

    nachdem ja an anderer Stelle hier auf die doch ungewöhnliche Ruhe hier im Forum hingewiesen wurde, will ich kurz berichten, was meine Leseaktivitäten gerade sind.
    Ich hatte als ganz junger Mensch mit großer Begeisterung den "Darkover-Zyklus" von Marion Zimmer Bradley gelesen. In einer Art "persönlichem Leseprojekt" führe ich mir die Reihe nun nochmal zu Gemüte, weil seit Ende 2014 fast alle Bände als eBook erhältlich sind.
    Ich bin momentan dabei mir die Reihe Zug um Zug als ebook zuzulegen und habe mir dazu eigene Cover gebastelt, damit das ganze in der Serienansicht von Calibre auch "hübsch aussieht" (ja, ich bin ein Spielkind). Dabei habe ich mich am Coverdesign der Weltbild Sammeledition orientiert, aber Bilder aus ganz verschiedenen Ausgaben verwendet.



    Worum es dabei in etwa geht:
    In einer fernen Zukunft ist die Menschheit in der Lage regelmäßig interstallare Reisen durchzuführen. Dabei werden geeignete Planeten gesucht und wenn möglich kolonialisiert. Hierzu werden große Vorab-Delegationen mit gut ausgerüsteten Sternenschiffen zu den ausgewählten Planeten entsandt um den Aufbau einer Kolonie vorzubereiten.
    Ein solches Schiff gerät in Raumnot und kommt mit unbekannter Richtung vom Kurs ab. Die Besatzung kann nur noch einen bewohnbaren Planeten in der Nähe ihres (unbekannten) Standortes suchen und dort notlanden. Das Schiff ist nicht mehr startfähig oder reparabel sodass nur mit den Möglichkeiten die man bei sich hatte, eine "wilde Kolonie" gegründet wird.
    Im weiteren Verlauf der Reihe, die die Geschichte des Planeten (den man dann "Darkover") nennt, fällt die Gesellschaft dort in eine Art mittelalterliches Ständesystem zurück. Adelsgeschlechter bilden sich heraus und es entstehen viele kleine Königreiche, die sich lange Zeit aufs Bitterste bekriegen.
    Die fehlende Technologie gleicht die Kultur auf Darkover in gewissem Maße dadurch aus, dass PSI-Kräfte entwickelt, geschult und verfeinert werden, deren verschiedene Färbung und Ausprägung an die Vererbung in bestimmten Famililen bzw. Dynastien gebunden ist.
    EDIT: Wie die große Linie der Reihe weitergeht, habe ich nun unter einem Spoiler versteckt, danke an Rys für den Hinweis, der Spoiler verrät keine Details, nur den großen Rahmen der Gesamtentwicklung,


    Die Gesellschaft auf Darkover durchlebt Jahrhunderte der Zersplitterung und der Kriege bis sich einige große Domänen herausbilden und irgendwann der Planet zu einer Art friedlichen Einigung findet.
    Dann erfolgt völlig unerwartet die Wiederentdeckung durch die Menschen auf der Erde, die Darkover zwar den Status einer "geschützten Welt" zugestehen, trotzdem dort einen Außenstützpunkt mit Raumhäfen aufbauen und fortan drehen sich die Bände der Reihe um den Widerstreit zwischen der gewachsenen und inzwischen hoch darkovanischen PSI- und ASW-Kultur und den "Eindringlingen" von Terra mit ihrer "kalten" Technologie.
    Am Ende werden die Terraner wieder von Darkover vertrieben.



    Was mir besonders gefällt:

    - die Passagen in denen MZB den Einsatz der übersinnlichen und telepathischen Kräfte (genannt "Laran") schildert, sind in meinen Augen Fantasy vom Feinsten
    - die Geschichte ist sehr vielschichtig angelegt, die Autorin wechselt immer wieder von Band zu Band den Blickwinkel, manchmal wird auch in verschiedenen Büchern die gleiche Geschichte aus der Sicht verschiedener handelnder Personen erzählt, ohne dass es ansatzweise langweilig oder zäh wäre
    - Zimmer-Bradley hat den Zyklus "wild" geschrieben, d.h. die Bücher erschienen in keinerlei chronologischer Abfolge. Vielmehr hat sie immer wieder neue Bände "zwischen" die Alten verfasst oder Geschichten wieder neu aus anderer Sicht erzählt. Da MZB inzwischen verstorben ist, kommen nun aber keine neuen Bücher mehr hinzu, sodass man die Reihe jetzt in chronologischer Reihenfolge lesen kann und so die Geschichte des fiktiven Planeten Darkover erzählt bekommt.

    Im Prinzip lässt sich die Geschichte der Darkovanischen Gesellschaft in 4 Epochen gliedern.
    1. Die Landung und Besiedelung
    2. Das Zeitalter des Chaos und der "hundert Königreiche"
    3. Das Zeitalter der Wiederentdeckung

    Wobei die erste Epoche nur den recht spät geschriebenen Band "Landung auf Darkover" umfasst.

    Gruß Peter

    EDIT: Spoiler eingefügt und Epochenübersicht angefügt.
    Geändert von PeterHadTrapp (06.08.16 um 12:36 Uhr)
    everybody´s got a hungry heart
    Thanks hamlok, Martina Schein, littlePanda und 1 weitere haben sich bedankt

  2. #2
    Mrs_Biene
    Mrs_Biene ist offline
    Avatar von Mrs_Biene
    Profi

    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    • aus dem schönen Hessen
    Beiträge
    371
    Punkte
    145
    Bedankt
    49
    eReader
    Tolino Vision 2 - Kobo H2O
    Die "Serie" hab ich als Teenager gelesen... Ist ja schon ewig her :-)
    Aber ein guter Tip!
    Vielleicht nehme ich sie in den Urlaub mit zum lesen :-)
    Ein Tag ohne ein Lachen ist ein verlorener Tag

  3. #3
    Rys
    Rys ist offline
    Avatar von Rys
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    2.408
    Punkte
    629
    Bedankt
    478
    eReader
    diverse
    Zitat Zitat von PeterHadTrapp Beitrag anzeigen

    Am Ende werden die Terraner wieder von Darkover vertrieben.

    Spoiler!




    Die Darkover Bücher habe ich früher auch gerne gelesen, allerdings nicht komplett alle (wie man der Bemerkung oben ja schon entnehmen kann )
    Mir haben dabei die Bände die aus der Mitte/frühen Mitte stammen am besten gefallen. Die Sache mit Landung und dann am anderen Ende mit der Wiederentdeckung durch die Terraner etwas weniger (aber auch noch gut).
    Besonders faszinierend fand ich natürlich die Sache mit dem Laran und den Türmen


    Habe mir auch schon überlegt, ob ich mich mal wieder mit der Serie beschäftigen sollte. Allerdings kann ich mich nicht entscheiden, ob ich sie dann jetzt in Englisch oder doch wieder auf deutsch lesen soll... Eigentlich möchte ich ursprünglich englischsprachige Bücher mittlerweile lieber im original lesen - andererseits habe ich schon bei anderen Serien bemerkt (-> Scheibenwelt (oder im nicht-Buch Bereich z.B. Simpsons)), dass mir der Wechsel ins Original doch etwas schwer fällt, wenn ich mich schon sehr an die Übersetzung gewöhnt hatte (und damals habe ich die Bücher auf Deutsch gelesen).

  4. #4
    farbgrafik
    farbgrafik ist offline
    Avatar von farbgrafik
    Experte

    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    957
    Punkte
    626
    Bedankt
    152
    eReader
    sony prs-t3; Kobo H2O
    das klingt ja wirklich gut - ich mag es auch gerne wenn solche Reihen abgeschlossen sind - oft warte ich bis der letzte Band erschienen ist, ehe ich den ersten anfange zu lesen.
    Bücherwürmer sind keine Schadinsekten

  5. #5
    PeterHadTrapp
    PeterHadTrapp ist offline
    Avatar von PeterHadTrapp
    Käferfahrer

    Registriert seit
    Oct 2015
    Ort
    • Wasserkuppe
    Beiträge
    626
    Punkte
    630
    Bedankt
    624
    eReader
    kobo glo † . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura H20 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aura ONE
    Moin Leute,

    Ich habe den Startbeitrag noch etwas ergänzt und aufgrund des Hinweises von Rys auch Teile hinter einem Spoiler-Tag versteckt.

    Gruß Peter
    everybody´s got a hungry heart