Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    frankb
    frankb ist offline
    Avatar von frankb
    Neuling

    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    1
    Punkte
    1
    Bedankt
    0
    Viele Beiträge beschäftigen sich damit, wie man Schriftarten in ePub einbettet.

    Meine Frage geht in die entgegengesetzte Richtung: Auf einem Computer käme niemand auf die Idee, in 100 Textdokumente 100x den gleichen Font in die Datei einzubetten (und damit die Dateigröße zu erhöhen). Bei ePub scheint das aber der gängige Ansatz zu sein, jedes Dokument bringt die "eigenen" Fonts mit.

    Warum ist das ein Problem? Ich habe mittlerweile sehr viele eBooks, die bei einer Größe von 5 MB mehrere Fonts enthalten, diese belegen 4 MB --> 80% der Dateigröße geht für Fonts weg. Hätte ich alle Fonts nur *einmal* auf dem Reader, könnte ich (in diesem Beispiel) fünfmal so viele eBooks unterbringen.

    Vorschläge und Lösungsansätze willkommen!

  2. #2
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    761
    Punkte
    761
    Bedankt
    213
    Ich werfe alles per Calibre raus
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  3. #3
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.866
    Punkte
    3.776
    Bedankt
    1860
    eReader
    Kobo Aura H2O, Honor 6 Plus, PocketBook SURFpad 4 L (aktuelle Gadgets)
    Eingebettete Schriftarten schmeiße ich ebenfalls aus fast jedem eBook raus. Eine Ausnahme mache ich bspw. bei Büchern, in denen eine spezielle Überschrift als Font eingebettet ist, die dann aber auch zum eBook passen muss.
    Meine Lieblingsschriftart (Fontin) habe ich direkt auf dem Reader gespeichert und kann sie problemlos auswählen.

    Zugegeben ist dieser Ansatz nichts für die Otto-Normal-Nutzer, die einfach nur lesen möchten und zudem von HTML, CSS & Co. null Ahnung haben. Da ich allerdings eh jedes eBook bearbeite, bevor es seinen Weg auf meinen Reader findet, ist das für mich kaum Mehraufwand.
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  4. #4
    frostschutz
    frostschutz ist offline
    Avatar von frostschutz
    Linux-User

    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    • Heidelberg
    Beiträge
    621
    Punkte
    461
    Bedankt
    211
    eReader
    Kobo H2O, iriver StoryHD
    Der Verlag will halt "seine" Schriftart durchdrücken (wie im Print eben). Die Papiermafia...

    Nur auf eBook-Readern die keine Installation eigener Schriftarten erlauben, ist man gezwungen, selber seine eigene Lieblingsschrift in jedes EPUB einzubetten.

    Von der Dateigröße her ist es eigentlich so oder so wurscht. Man muss schon auf Comics oder so umsteigen damit der Platz ausgeht. Oder 10'000 Klassiker runterladen die man doch nie liest.
    Meine Kobo-Mods: https://github.com/frostschutz/Kobo/
    Thanks JulesWDD hat/haben sich bedankt

  5. #5
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.866
    Punkte
    3.776
    Bedankt
    1860
    eReader
    Kobo Aura H2O, Honor 6 Plus, PocketBook SURFpad 4 L (aktuelle Gadgets)
    Zitat Zitat von frostschutz Beitrag anzeigen
    Von der Dateigröße her ist es eigentlich so oder so wurscht. Man muss schon auf Comics oder so umsteigen damit der Platz ausgeht. Oder 10'000 Klassiker runterladen die man doch nie liest.
    Platz sparen schadet jedoch auch nicht.

    Ein kleines Beispiel von meiner Bearbeitung eines neuen Buches, die ich gerade durchgeführt habe:

    eBook Umfang: 393 Seiten (1.800 Zeichen pro Seite)
    Vor der Bearbeitung: 4,91 MB
    Fonts entfernt: 1,7 MB
    Nach der vollständigen Bearbeitung: 0,98 MB
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks drizztfor23 hat/haben sich bedankt

  6. #6
    Gerhard Böse
    Gerhard Böse ist offline
    Avatar von Gerhard Böse
    Experte

    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    761
    Punkte
    761
    Bedankt
    213
    Zitat Zitat von Martina Schein Beitrag anzeigen
    Platz sparen schadet jedoch auch nicht.

    Ein kleines Beispiel von meiner Bearbeitung eines neuen Buches, die ich gerade durchgeführt habe:

    eBook Umfang: 393 Seiten (1.800 Zeichen pro Seite)
    Vor der Bearbeitung: 4,91 MB
    Fonts entfernt: 1,7 MB
    Nach der vollständigen Bearbeitung: 0,98 MB
    Ich werfe Bilder auch noch raus bzw komprimiere jpgs auf 20% und komme so auf ca 100KB/100Seiten