Jetzt kostenlos registrieren!
  1. #1
    Blondi
    Blondi ist offline
    Avatar von Blondi
    Bökerworm

    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    • Saltus Teutoburgiensis
    Beiträge
    3.071
    Punkte
    2.338
    Bedankt
    2460
    eReader
    E-Ink in vier verschiedenen Displaygrößen. Gelesen wird aber nur auf Kobo H2O.
    Zum achten Geburtstag habe ich meiner Enkeltochter einen Ebookreader geschenkt. Besonders freut mich, dass sie mittlerweile ihr drittes Buch auf dem Reader gelesen hat. Mein Lieblingsautor in jungen Jahren war Eric Malpass. Von ihm habe ich damals sämtliche Bücher geschenkt bekommen und gelesen. Da es diese Bücher nur als Papierbücher gibt, habe ich sie mittlerweile eingescannt (wahnsinnige Arbeit) und mit der Software "Sigil" zu Ebooks gemacht. Darf ich diese Bücher, strenggenommen, an meine Enkeltochter weitergeben?
    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages sind frei erfunden. Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

  2. #2
    Martina Schein
    Martina Schein ist offline
    Avatar von Martina Schein
    Freizeit-Nerd-Grufti

    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    • Saarbrücken
    Beiträge
    4.756
    Punkte
    3.663
    Bedankt
    1773
    eReader
    Kobo Aura H2O, Honor 6 Plus, PocketBook SURFpad 4 L (aktuelle Gadgets)
    Laut Urheberrechtsgesetz streng genommen - nein. Aber wo kein Ankläger ...

    Solange Du das nicht im größeren Umfang machst, also z.B. Deine ganze Ortschaft versorgst, halte ich es auch moralisch für unbedenklich.
    Geändert von Martina Schein (12.02.17 um 13:38 Uhr)
    Ein Tag ohne Lesen ist ein ebenso verlorener Tag wie ein Tag ohne Lachen.
    Thanks Blondi hat/haben sich bedankt